Immobilisation und Reanimation

drache1

Samstag, 27.10.2018

Diesmal trafen wir uns zu unserer Samstagsaubildung auf der Hauptwache. Nach einem kleinen Frühstück ging es auch gleich los. Wir teilten uns in zwei Gruppen auf und arbeiteten zwei Stationen ab. In der ersten Station ging es um die Immobilisation von Körperteilen. Als Immobilisation bezeichnet man das Ruhigstellen von Körperteilen bzw. des Körpers zur Behandlung oder zur Schonung. Wir gingen hier verschiedene Möglichkeiten durch.
Zum Beispiel die Anwendung der Vakuummatratze mit  Schaufeltrage, das Anlegen eines Stifneck und die Verwendung des Spineboards. Diese Möglichkeiten wurden erst in der Theorie und dann auch in der Praxis geschult. Auch die patientenschonende Rettung wurde geübt.
Um die Reanimation ging es dann in der zweiten Station. Wir sprachen auch hier am Anfang theoretisch darüber. Als zweiten Schritt konnten wir unser Erlerntes auch praktisch an einer Übungspuppe anwenden. Wir trainierten die Herzdruckmassage und das korrekte beatmen mit dem Beatmungsbeutel. Ebenfalls wurde die richtige Anwendung eines AED's trainiert. Auch gingen wir die Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst durch, sprachen über die korrekte Patientenübergabe und das Unterstützen der Kameraden. Da sich unsere Aufgaben auch immer mehr ändern und wir jederzeit zu "First Responder" Einsätzen alarmiert werden können, oder zur Unterstützung der Kameraden des Rettungsdienstes als Tragehilfe.
Wir bedanken uns für diese sehr gute Ausbildung durch die Kameraden Muzejewski, Handel und Reinhardt, ohne die diese Ausbildung nicht möglich gewesen wäre.  

Nächste Termine

14.12.18 17:00 - 23:45
Weihnachtsfeier
21.12.18 18:30 - 20:30
Dienst der Aktiven Wehr

Erreichbarkeit

Feuerwehr Kanena
Dürrenberger Straße 4
06116 Halle

Tel.: 0345/5819791
Fax.: 0345/5819791
info@feuerwehr-kanena.com

Kontaktformular